1. Lokales
  2. Düren
  3. Nörvenich

Blaulicht in Nörvenich: Sekundenschlaf führt zu Unfall mit 30.000 Euro Schaden

Blaulicht in Nörvenich : Sekundenschlaf führt zu Unfall mit 30.000 Euro Schaden

Bei einem Unfall auf der L51 ist ein 78-jähriger Mann verletzt worden. Die Ursache für den Unfall war wohl Sekundenschlaf.

Gegen 11.20 Uhr war ein Mann aus Solingen mit seinem Auto auf der Landesstraße 51 bei Nörvenich unterwegs. Der 50-Jährige kam von der L263 und fuhr in Richtung L33. Nach eigenen Angaben fiel er auf der Strecke in einen Sekundenschlaf, aus dem er erst durch einen lauten Knall wieder erwachte. Der Mann aus Solingen war offensichtlich in den Gegenverkehr geraten und auf der Kreuzung der L51 und Kompstraße mit einem anderen Fahrzeug zusammengestoßen.

Am Steuer dieses Fahrzeugs saß ein 78-jähriger Mann aus Bedburg, der mit seinem Wagen über die Kompstraße auf die L51 in Richtung L263 fahren wollte. Er wurde mit seinem Auto durch die Kollision nach hinten geschoben und stieß anschließend mit dem hinter ihm stehenden Wagen zusammen.

Der Senior wurde durch den Aufprall leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Insassen des dritten Autos, ein 42-Jähriger aus Bergheim und sein 77-jähriger Beifahrer, blieben unverletzt.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro.

(red/pol)