Dürener Motorradfahrer stürzt in Rechtskurve auf L264

Er kommt erst nach 30 Metern zum Liegen : Dürener Motorradfahrer stürzt in Rechtskurve

Ein Motorradfahrer stürzte am Donnerstagabend auf der Landstraße 264 und verletzte sich schwer. Ganz unschuldig war er dabei aber nicht.

Gegen 22 Uhr kam der 42-jährige Dürener in einer Rechtskurve zu Fall. Der Motorradfahrer war aus Girbelsrath in Richtung Frauwüllesheim auf der L264 unterwegs. In der besagten Rechstkurve übersah der 42-Jährige laut Polizeiangaben eine Mittelinsel. Obwohl er noch versuchte zu bremsen, touchierte das Vorderrads des Gefährts den Bordstein und der Dürener stürzte samt Motorrad. Er kam erst 30 Meter weiter am linken Fahrbahnrand zum Liegen und riss beim Sturz zudem zwei Verkehrsschilder von der Mittelinsel mit.

Ein Krankenwagen brachte den Mann mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Lebensgefahr bestehe allerdings nicht. Das Mottorrad musste abgeschleppt werden.

Laut Zeugen sei der Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen. Ebenso besteht von Seiten der Polizei der Verdacht, der Dürener habe Betäubungsmittel konsumiert.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten