1. Lokales
  2. Düren
  3. Nörvenich

Kirche St. Heribert: Das Missionskreuz ist restauriert

Kirche St. Heribert : Das Missionskreuz ist restauriert

Ein ehemaliges Missionskreuz hing bis zum Jahr 1996 links vom Eingang an der Kirche St. Heribert in Eschweiler über Feld. Dieses Holzkreuz wurde demontiert und vom damaligen Ortsvorsteher Heinz-Arthur Bergrath vor dem Verschrotten gerettet.

Heute ist Bergrath Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsvereins der Gemeinde Nörvenich (HGV). Der Korpus vom Kreuz wurde restauriert und zum 100-jährigen Bestehen der Kirche im Chor aufgehängt.

Der jetzt im Ruhestand lebende Bauhofmitarbeiter Wolfgang Kuß aus Poll hat sich vor etwa zwei Jahren an den Vorsitzenden gewendet und ihm einen Korpus geschenkt. Dieser passte genau zum Missionskreuz. Alles wurde von Bergrath restauriert und zusammengebaut. Danach wurde das Missionskreuz mit dem Baldachin auf dem alten Friedhof in Eschweiler über Feld an der Friedhofsmauer aufgehängt. Das für die Nachwelt erhaltene Kreuz ist dort, neben vielen historischen Grabmalen, die die Begräbniskultur vergangener Zeiten zeigen, für jedermann sichtbar.

Nähere Infos zum alten Friedhof und der Kirche, die damals dort gestanden hat, kann der Besucher in einem Schaukasten vor Ort sehen.