Vorwürfe gegen die Spitze der FDP im Kreis Düren

Bei Wahlversammlung in Hambach : Vorwürfe gegen die Spitze der FDP im Kreis Düren

Mit Klaus Breuer aus Merzenich an der Spitze zieht die FDP des Kreises Düren in den Kreistagswahlkampf 2020. In der Kreiswahlversammlung in Niederzier wählten die Freien Demokraten in großer Einmütigkeit den 55-Jährigen, der bei einem Energiekonzern arbeitet und derzeit freigestellter Betriebsrat ist.

Klaus Breuer trat ohne Gegenkandidat an. Seit acht Jahren ist Breuer Vorsitzender des FDP-Ortsverbandes Merzenich und derzeit stellvertretender Vorsitzender im FDP-Kreisverband.

Die Kreiswahlversammlung der Liberalen in Hambach begann mit einem Paukenschlag.

Beim Eintritt in die Tagesordnung stellte Petra Biergans (Düren) einen Antrag zur Geschäftsordnung. Und der hatte es in sich. Sie forderte die sofortige Beendigung der Versammlung („Die Terminwahl ist unglücklich, weil einige Mitglieder noch in Urlaub sind.) und ging noch einen Schritt weiter. Sie forderte die sofortige Ämteraufgabe des Kreisvorsitzenden Alexander Willkomm und seiner Ehefrau Katharina Willkomm (MdB), die zweite stellvertretende Kreisvorsitzende der FDP ist.

„Das Vertrauen ist verloren“, sagte Petra Biergans und sprach von „Veruntreuung und Betrug“, sowie von Unregelmäßigkeiten bei der Beitragszahlung der stellvertretenden Kreisvorsitzenden. Diese Vorwürfe kursierten vor der Tagung bereits auf einem anonymen Pamphlet.

Kreisvorsitzender Willkomm, der im Gespräch mit unserer Zeitung („Da ist nichts, aber auch gar nichts dran“), die Vorwürfe und Verdächtigungen zurückwies, tat dies auch vor der Versammlung und verwies auf den Sinn der Zusammenkunft als Wahlversammlung. Der Antrag der Dürenerin wurde von den 79 stimmberechtigten Anwesenden mit 28 Ja- und 48 Nein-Stimmen bei drei Enthaltungen abgelehnt.

Die Aufstellung der Reserveliste erfolgte danach einmütig. Die vom Kreisvorstand vorgeschlagenen Kandidaten waren jeweils ohne Gegenkandidat und wurden allesamt bei nur wenigen Gegenstimmen oder Enthaltungen gewählt. Klaus Breuer folgen auf der Liste: Patrick Schunn (Linnich), Clemens Schüsseler (Jülich), Andrea Wolf (Langerwehe), Niklas Pracht (Aldenhoven), Silke Harf (Düren), Jochen Bihn (Hürtgenwald), Elmar Gerhards (Kreuzau), Walter Obladen (Nideggen), Ruth Hartwig (Niederzier).

Zu Delegierten für die Wahlversammlung  zur Aufstellung der Reserveliste für die Mitgliederversammlung des Landschaftsverbandes wurden gewählt Klaus Breuer, Ruth Hartwig, Patrick Schlunn, Clemens Schüsseler und Katharina Willkomm.

(sps)