Schwer verletzt : Junger Motorradfahrer übersieht Auto und stürzt bei Vollbremsung

Schwer verletzt : Junger Motorradfahrer übersieht Auto und stürzt bei Vollbremsung

Mit einer Vollbremsung wollte ein 16-jähriger Motorradfahrer eine Kollision mit einem abbiegenden Auto in Niederzier verhindern. Dabei verlor er die Kontrolle über seine Maschine und stürzte, der Jugendliche wurde schwer verletzt.

Der Junge aus Niederzier war um 17:50 Uhr mit seinem Leichtkraftrad auf der Niederzierer Straße aus Richtung Ortsmitte in Richtung des Einkaufszentrums unterwegs. Zur gleichen Zeit war ein 56-jähriger Autofahrer, ebenfalls aus Niederzier, in gleicher Richtung mit anderen Fahrzeugen vor dem 16-Jährigen unterwegs.

In Höhe der ersten Parkplatzeinfahrt des Einkaufzentrums wollte der Autofahrer nach links abbiegen. Dies kündigte er auch mit seinem Blinker an. Der 16-Jährige war jedoch gerade dabei, die vor ihm fahrenden Autos zu überholen.

Nach übereinstimmenden Zeugenaussagen tat er dies mit deutlich mehr als 50 km/h. Trotz Vollbremsung konnte der Jugendliche einen Zusammenstoß mit dem abbiegenden Auto nicht verhindern. Er stürzte, schlitterte über die Fahrbahn und rutschte unter das Auto. Eine Vollbremsung des 56-Jährigen Autofahrers verhinderte das Mitschleifen des 16-Jährigen.

Mit schweren Verletzungen musste der 16-Jährige mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Das Leichtkraftrad wurde zwecks technischer Überprüfung sichergestellt, auch um die Frage zu klären, ob die Fahrerlaubnis des Jugendlichen der Motorleistung der Maschine entsprach. Die Polizei schätzt den Sachschaden an den Fahrzeugen auf etwa 75.000 Euro.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten