Haftbefehl: Festnahme nach Einbruch im Bauhof der Gemeinde

Haftbefehl : Festnahme nach Einbruch im Bauhof der Gemeinde

Nach dem Einbruch in den Bauhof der Gemeinde Niederzier, bei dem in der Nacht vom 4. auf den 5. April, Werkzeuge im Wert von mehreren Zehntausend Euro gestohlen wurden, meldet die Polizei einen schnellen Ermittlungserfolg.

Am Donnerstag wurde in Eschweiler bei seiner dort lebenden Ehefrau ein 46-jähriger Rumäne mit Wohnsitz in Belgien festgenommen, der in dringendem Tatverdacht steht. Die Staatsanwaltschaft hat wegen Fluchtgefahr Untersuchungshaft beantragt.

Schon einen Tag nach dem Einbruch waren Teile des Diebesgutes auf der Internetverkaufsplattform „Ebay“ zum Kauf angeboten worden, was Mitarbeiter des Bauhofes umgehend der Polizei meldeten. Der Hinweis führte die Beamten zu einem 44-Jährigen aus Aldenhoven, in dessen Wohnung 13 Werkzeuge gefunden wurden, darunter zehn aus dem Einbruch in den Bauhof der Gemeinde Niederzier.

Der 44-Jährige stritt jedoch ab, den Einbruch selbst verübt zu haben und gab an, die Ware bei dem 46-Jährigen in Eschweiler gekauft zu haben. Er wird sich aber wegen Hehlerei verantworten müssen. Bei der richterlich veranlassten Durchsuchung der Wohnung in Eschweiler fand die Polizei weiteres Diebesgut aus dem Einbruch in Niederzier, aber auch Werkzeuge, die vermutlich aus anderen Fällen stammen.

Zwar behauptete auch der 46-Jährige gegenüber den Beamten, das Diebesgut nur gekauft zu haben, das aber halten Polizei und Staatsanwaltschaft schon allein aus zeitlichen Gründen für unwahrscheinlich. Gegen ihn wird nun wegen Einbruchs und Hehlerei ermittelt. Ob noch weitere Täter an dem professionell durchgeführten Einbruch in Niederzier beteiligt waren, ist noch unklar. Auf jeden Fall luden der oder die Täter ihre in einem Fahrzeug der Gemeinde abtransportierte Beute auf einem Parkplatz in Ellen um.

(ja)
Mehr von Aachener Nachrichten