100 Jahre SV Schwarz-Weiß Huchem-Stammeln 1919

Jubiläum : SW Huchem-Stammeln feiert den 100. Geburtstag

In diesem Jahr kann der SV Schwarz-Weiß Huchem-Stammeln auf eine 100-jährige Vereinsgeschichte zurückblicken.

1919 war das Jahr des politischen Umbruchs. Der 1. Weltkrieg mit vielen Millionen Opfern, hatte an Grausamkeit und menschlicher Verrohrung die schlimmsten Ahnungen übertroffen. Nach diesem grausamen Krieg hatte man das Bedürfnis, sich in sportlichem Wettkampf zu messen. Und so schlossen sich in Huchem-Stammeln – wie auch in vielen anderen Dörfern im Dürener Raum – einige junge Burschen zusammen und gründeten im Spätsommer 1919 den Ball-Spiel-Klub Huchem-Stammeln.

Aus dem kleinen Ball-Spiel-Klub entwickelte sich im Laufe der Jahre und Jahrzehnte ein moderner Verein mit über 400 Mitgliedern. Er bietet heute mit Fußball, Tennis, Gymnastik, Boule und Fußballtennis ein vielfältiges Wettkampf- und Freizeitsportangebot.

Vom 5. bis 7. Juli wird dieses Jubiläum im Festzelt und auf der Sportanlage an der Karolingerstraße mit einem abwechslungsreichen Programm gebührend gefeiert.

Der Festkommers am Freitagabend eröffnet die Feierlichkeiten und wird von der Musikgruppe 79 musikalisch begleitet. Der Samstag steht im ganz im Zeichen des Sports. So wird der JFV Sophienhöhe verschiedene Freundschaftsspiele bestreiten, ein Einlagespiel der Alten Herren sowie das beliebte Elfmeterschießen der Dorfvereine und Freizeitmannschaften runden den Tag ab. Am Abend geht die Party dann erst richtig los, wenn die bekannte Band „EVENTuell – eine Band“ dem Publikum im Festzelt bis in die frühen Morgenstunden so richtig einheizen wird.

Mit einer Mundartmesse, die von Pfarrer Helmut Macherey zelebriert wird, beginnt der Sonntag. Anschließend steht das Sportliche wieder im Fokus. Die Seniorenmannschaften des Vereins sowie die A-Junioren des JFV Sophienhöhe messen sich mit den Mannschaften von Olympique Solitude aus der französischen Partnerstadt der Gemeinde Niederzier, Vieux Condé.

Die Kleinsten können sich auf einer Hüpfburg austoben oder sich beim Kinderschminken phantasievolle Kunstwerke ins Gesicht malen lassen. Zu allen Veranstaltungen ist freier Eintritt.

Mehr von Aachener Nachrichten