Nideggen: Nideggener gründen ein „Soziales Netzwerk”

Nideggen: Nideggener gründen ein „Soziales Netzwerk”

In Nideggen hat sich jetzt ein „Soziales Netzwerk” gegründet. Der Verein möchte ein breites Hilfsangebot für bedürftige Bürger vorhalten und etwa Kleiderspenden sammeln und verteilen, Fahrdienste einrichten, bei Einkäufen helfen, Ausbildungspatenschaften übernehmen und Menschen bei der Integration unterstützen.

Weiter Angebote sind denkbar, wenn sich ein Bedarf herausstellt, sagt der Vorsitzende Manfred Heinrichs. Zur Zeit sucht der Verein noch Menschen, die im Sinne des Vereins aktiv werden wollen, und solche, die als passive Mitglieder Geld gegen Spendenquittung spenden.

Außerdem sucht das Netzwerk Räumlichkeiten als Kontaktstelle und Räume als Kleiderkammer. Der Verein wurde ins Leben gerufen, nachdem die Grünen im Stadtrat eine Tafel einrichten wollten, und engagierte Bürger erkannten, dass umfangreichere Hilfsangebote nötig sind. Die Mitglieder und gern gesehene Gäste treffen sich jeden letzten Freitag eines Monats um 18 Uhr im Restaurant „Zur ewigen Lampe”. Die nächste Zusammenkunft findet am 29. Oktober statt.

Wer sich im Sozialen Netzwerk Nideggen einbringen möchte, bekommt nähere Informationen beim Vorsitzenden Manfred Heinrichs unter 02427/6009.

Mehr von Aachener Nachrichten