Wohnungsbrand in Nideggen: Beim Versuch, das Feuer zu löschen, verletzt

Wohnungsbrand in Nideggen : Beim Versuch, das Feuer zu löschen, verletzt

Bei einem Wohnungsbrand in Nideggen ist ein Mann am Sonntag schwer verletzt worden. Er hatte versucht, das Feuer selbst zu löschen.

Nach Angaben der Feuerwehr war der Brand aus noch unbekannter Ursache in der Dachgeschosswohnung über einer Gaststätte in der dicht bebauten Altstadt ausgebrochen. Als der 35 Jahre alte Bewohner versuchte, die Flammen zu löschen, zog er sich schwere Brandverletzungen an Händen und Füßen zu. Er musste in die Uniklink in Aachen gebracht werden

Die Feuerwehr wurde um 14.18 alarmiert und musste, am Einsatzort eingetroffen, verhindern, dass das Feuer auf benachbarte Hotels übergreift. Das hat die Feuerwehr zwar geschafft, jedoch sei die Fassade des rechten Gebäudes beschädigt worden.

Bei dem Brand, der gegen 17.30 Uhr endgültig gelöscht werden konnte, waren rund 80 Feuerwehrleute im Einsatz.

(dpa/red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten