Langerwehe: Nicht vernehmungsfähig: Verfahren gegen Amokläufer von Merode eingestellt

Langerwehe: Nicht vernehmungsfähig: Verfahren gegen Amokläufer von Merode eingestellt

Die Staatsanwaltschaft Aachen hat am Dienstag das Verfahren gegen Helmut K., der an Christi Himmelfahrt im Langerweher Ortsteil Merode und im Kerpener Stadtteil Blatzheim drei Menschen erschossen und danach vier Menschen verletzt haben soll, vorläufig eingestellt.

Die Verletzungen des 64-Jährigen, der die Waffe auch gegen sich selbst gerichtet hatte, nachdem er von der Polizei gestellt wurde, seien derart schwer, dass er nach Auffassung eines medizinischen Sachverständigen nicht in der Lage sei, an einer Hauptverhandlung teilzunehmen. Das Verfahren wurde daher vorläufig eingestellt.

Ob der Beschuldigte in Zukunft verhandlungsfähig sein wird, ist derzeit nicht abzusehen. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wird seine Verhandlungsfähigkeit in regelmäßigen Abständen überprüft. Der 64-Jährige war Ende Juni vom Klinikum in die Psychiatrie verlegt worden.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten