Schmidt: Neuer Spielplatz im Wiesental schon beschädigt

Schmidt: Neuer Spielplatz im Wiesental schon beschädigt

Erst im Juni ist der neue Spielplatz im Wiesental eingeweiht worden, jetzt müssen die Verantwortlichen eine Beschädigung am größten und beliebtesten Klettergerät feststellen. Matthias Schieffer, Vorsitzender des Fördervereins des Familienzentrums Rappelkiste, der maßgeblich an der Verwirklichung des Projektes beteiligt war, ist bestürzt.

Anwohner hatten ihn jüngst darauf aufmerksam gemacht, dass offenbar nachts Feuerwerkskörper vom Klettergerüst aus gezündet worden waren.

Mehrere drei Zentimeter dicke Bretter sind verkohlt, es ist ein Loch entstanden. Für solch bösen Unfug mit Sachbeschädigung hat Matthias Schieffer kein Verständnis. Der neue Spielplatz ist äußerst beliebt bei den Kindern und wird sehr oft aufgesucht. „Die neuen Bretter sind bereits bestellt. Es hätte viel mehr passieren können“, sagt Matthias Schieffer.

(ale)