Neuer Lehrgang für Schiedsrichter und Ehrungen

Kreis Düren : Fußballkreis ehrt die Unparteiischen

In einem Fußball-Spiel haben sie den wohl schwersten Job aller Beteiligten. Die Rede ist von den Schiedsrichtern. Jetzt ehrte der Fußballkreis Düren einige Unparteiische für ihr langjähriges Engagement.

Zehn Jahre lang sind Sebastian Boom, Lars Boeshagen, Klaus Hahn, Niclas Pracht und Kevin Spreuer bereits im Einsatz. Auf 25 Jahre Schiedsrichterei blicken Detlef Schieffer und Peter Strauch zurück, Andreas Venrath und Josef Voiss gar auf 30. Schon 35 Jahre mit dabei ist Heinz Dieter Hemsing. Norbert Lehner und Wilhelm Lersch sind seit 40 Jahren Schiedsrichter. Johannes Derksen, Horst Hoheiser und Rüdiger Liebertz bejubeln 45 Jahre in der Referee-Familie. 50-jähriges Jubiläum feiern Michael Pistel und Hans-Willi Ronig. Gar 55 Jahre gehört Willi Schüll der Schiedsrichtergilde schon an.

Speziell das 50-jährige Jubiläum von Hans-Willi Ronig rückte auf der Schiedsrichter-Weiterbildung in den Fokus. Ihm zu ehren reisten Peter Oprei (Vorsitzender) und Helmut Hüdepohl vom Schiedsrichterausschuss des Fußball-Verbandes Mittelrhein (FVM) an. In einem Gedicht erinnerten sie an die glorreichen Zeiten des einstigen Zweitliga-Schiedsrichters.

Und auch nach der aktiven Zeit zog sich Ronig nicht zurück. Er wurde Lehrwart des Fußballkreises, später dann Verbandsausschussmitglied. Bis heute ist er Schiedsrichteransetzer auf FVM-Ebene.

Schiedsrichter werden

Wer ebenfalls gerne einmal die Perspektive auf dem Fußballplatz wechseln und Schiedsrichter werden möchte, kann sich für den kommenden Lehrgang noch unter bit.ly/2sceAZN anmelden. Der Anwärterlehrgang startet mit einem Vorabtreffen am 30. Januar im Vereinsheim von Viktoria Koslar, Genossenschaftsweg, 52428 Jülich. Er findet in Kooperation mit den Fußballkreisen Aachen und Heinsberg statt und richtet sich an Interessierte ab 12 Jahren. Gerne gesehen sind auch ehemalige Spieler, die dem Sport erhalten bleiben möchten.

(kte)
Mehr von Aachener Nachrichten