Düren: Neue Gebühr für Grundschulen mit Ganztagsangebot

Düren: Neue Gebühr für Grundschulen mit Ganztagsangebot

Die Elternbeiträge für die 17 städtischen Grundschulen mit Ganztagsangebot sollen neu gestaffelt werden.

Das Dürener Rathaus hat eine neue Gebührenordnung erarbeitet, nachdem der Rat im vergangenen Sommer einen entsprechenden Beschluss gefasst hat. Durchschnittlich will die Kommune einen monatlichen Beitrag von 35 Euro pro Kind erwirtschaften.

Das Geld wird nicht für den Unterricht, sondern für die Angebote am Nachmittag bezahlt. Mehr belastet werden künftig vor allem Einkommen von mehr als 50.000 Euro. Bislang mussten bei diesem Einkommen ingesamt 100 Euro im Monat bezahlt werden - die Höchstgrenze.

Nun geht es weiter: Eltern mit einem Einkommen von über 70.000 Euro zahlen 150 Euro.Entlastet werden Geringverdiener, teilweise bis zu 50 Prozent. Bis zu 12.000 Euro ist die Offene Ganztagsgrundschule kostenfrei. In diesem Jahr wird die Stadt durch das veränderte Modell rund 34.000 Euro mehr einnehmen, kommendes Jahr sollen es laut Verwaltungsvorlage mehr als 83.000 Euro sein.