Kreis Düren: Neue Bücherschränke für drei Süd-Kommunen

Kreis Düren : Neue Bücherschränke für drei Süd-Kommunen

Merzenich hat einen. Nideggen auch. Und Vettweiß auch. Drei Bücherschränke - neudeutsch nennt man das „Stadtmöbel” - hat RWE Deutschland in dieser Woche in diesen Kommunen aufgestellt - weitere werden noch folgen.

„Mitmenschen auf einfache Art und Weise zum Lesen anregen - das ist die Idee, die hinter der Installation von öffentlichen Bücherschränken steht”, erklärte am Freitag in Merzenich Edith Feuerborn von RWE.

„Bürgermeister Peter Harzheim war einer der ersten, der die Hand gehoben hat, als wir dieses Angebot unterbreitet haben”, sagte RWE-Kommunalbetreuer Walfried Heinen. Und Harzheim guckte schuldbewusst - aber nur, weil er das Buch, was er eigentlich in den Bücherschrank einstellen wollte, auf seinem Schreibtisch vergessen hatte.

„Der Bücherschrank ist eine ganz tolle Idee”, so Harzheim, der hofft, dass die Bürger ihn auch annehmen werden. Die können sich ein Buch ausleihen oder auch einstellen, ganz nach Belieben und ohne Zwang. 250 Bücher passen in den Schrank, der stabil verankert und wetterfest ist.

Die Patenschaft hat Renate Schwarz übernommen. Sie organisiert zusammen bereits mit anderen Frauen ein Mal im Jahr den Büchermarkt in Merzenich, dessen Erlös stets der Senioren- und Jugendarbeit zu Gute kommt.

Mehr von Aachener Nachrichten