Neue Beete und weniger Unrat am Miesheimer Weg

72-Stunden-Aktion in Düren : Neue Beete und weniger Unrat am Miesheimer Weg

Rund um die Hochhäuser am Miesheimer Weg herrschte reges Treiben. Sämtliche Jugendeinrichtungen und die Mobile Jugendarbeit der Pfarre St. Lukas machten sich daran, das Außengelände der Wohnanlage zu verschönern.

Dort gibt es insgesamt rund 300 Wohneinheiten, die sich auf die markanten fünf Hochhäuser am Dürener Südstadtrand verteilen, in denen viele Familien auf oft beengtem Raum leben.

Im Rahmen der Aktion „72 Stunden – uns schickt der Himmel“ bauten und bepflanzten die rund 50 Kinder und Jugendlichen gemeinsam mit den Anwohnern neue Hochbeete, strichen Bänke neu und verschönerten die Spielplätze.

Auch die Straßen und die Häuser der Umgebung wurden von Unrat gereinigt. Zur Belohnung gab es an den drei Grillplätzen Pizza für alle. Unterstützung bekamen die Helfer auch von Weihbischof Dr. Johannes Bündgens. Er besuchte die Gruppe am Mittag und half bei der Bepflanzung eines Beetes mit Blumen, Kräutern und Tomaten.

(kel)
Mehr von Aachener Nachrichten