Düren: Neue Bänke erst im Frühjahr

Düren: Neue Bänke erst im Frühjahr

Neue Sitzgelegenheiten in der City wird es erst im Frühjahr geben.

Wie City-Manager Wilhelm Streb mitteilte, wird sich der Arbeitskreis für die Umgestaltung der Innenstadt Anfang Dezember auch mit diesem Thema befassen.

Bänke zum Verweilen waren zuletzt immer wieder von der Ratspartei Bürger für Düren gefordert worden. Stattdessen sind vor kurzem auch noch die letzten Sitzgelegenheiten in der Wirtelstraße abmontiert worden.

Grund: Sie wurden meistens von Drogenabhängigen benutzt, die in der benachbarten Arztpraxis mit dem Ersatzstoff Methadon versorgt wurden. Streb: „Das war kein schöner Anblick. Leute, die nach Düren kommen und das sahen, fragten sich schon, wo sie denn jetzt gelandet sind. Da stand das Image der Stadt auf dem Spiel.”

Beim Umbau der Kölnstraße im kommenden Jahr werde man ganz sicher auch Bänke installieren, versprach Streb gestern. „Das gehört zum Gesamtkonzept.” Bis dahin, im Winter, werde man die Sitze eher nicht vermissen, so der Citymanager.

Mehr von Aachener Nachrichten