1. Lokales
  2. Düren

Düren: Nationalspieler zum GFC 09?

Düren : Nationalspieler zum GFC 09?

Fußball-Oberligist GFC Düren 09 wird bald wahrscheinlich einen Neuzugang präsentieren. Kurz vor Ende der Wechselfrist am 31. Januar soll Quinten Jacobs zu den Schwarz-Gelben wechseln.

Der 25-fache Nationalspieler aus Namibia trainiert seit einer Woche unter der Leitung von Wilfried Hannes. Durchaus zum Wohlgefallen des Coaches. „Er macht einen ordentlichen Eindruck. Man sieht, dass der Junge richtig Fußballspielen kann”, sagte Hannes.

Jacobs ist 23 Jahre alt, Linksfuß und hat Stärken im Pass-Spiel, bei Flanken und Freistößen. „Wenn wir uns noch einen Spieler holen, dann ihn”, so Hannes. Der mögliche Neuzugang würde in das Anforderungsprofil des Trainers passen. „Er wäre eine Verstärkung und könnte uns sofort weiterhelfen. Über die Saison hinaus.”

Gute Erinnerung

Einziges Manko des Mannes aus Afrika: Jacobs hat noch Trainingsrückstand. „Wenn er den noch aufholt und das eine oder andere Kilogramm abnimmt, dann stimmt alles”, so Wilfried Hannes. Aufmerksam geworden ist der Trainer schon vor zwei Jahren auf Jacobs. Damals spielte der für den MSV Duisburg. Hannes: „Ich habe ihn in guter Erinnerung behalten.”

In guter Erinnerung dürfte ihm auch das jüngste Testspiel gegen den Regionalligisten KFC Uerdingen bleiben. Gegen den klassenhöheren Verein hat der GFC nämlich mit 3:1 gewonnen. „Der Sieg war für unser Selbstvertrauen wichtig. Wenn wir jetzt auf dem Teppich bleiben, dann kann die Rückrunde kommen”, zog Hannes ein positives Fazit. Und das, obwohl mit dem grippekranken Kapitän Olaf Poll einer seiner Leithammel gefehlt hat.

Was dem Trainer besonders gefallen hat: Nach dem 0:1 durch Feldhoff hat sich seine Mannschaft zurück ins Spiel gekämpft - gegen ein klassenhöheres Team, dass gewinnen wollte - und die Partie noch gedreht. Den Ausgleich besorgte Delain Sasa. Müslüm Karabult köpfte den GFC dann in Führung. Christoh Wolff erzielte per Freistoß schließlich den Endstand.