Jakobwüllesheim: Närrischer Empfang in Vettweiß

Jakobwüllesheim : Närrischer Empfang in Vettweiß

Kaum einen Parkplatz gab es in Jakobwüllesheim beim närrischen Empfang der Gemeinde Vettweiß. Nach einem kurzen Begrüßungswort von Bürgermeister Joachim Kunth (CDU) spielte der Musikverein „Concordia“ unter der Leitung von Horst Reufsteck.

Dann schritten der Vorsitzende Markus Gierling mit der ortsansässigen Garde und die Showtanzgruppe „Starlights“ auf die Bühne — ein tolles buntes Treiben im Festzelt war zu verzeichnen.

Viele Karnevalsgesellschaften waren mit ihren Tollitäten aus den Nachbardörfern angereist, um die Session in der Gemeinde auf ihren Höhepunkt zu bringen. Nach dem Einmarsch der Dreigestirne und Prinzenpaare bot die KG „Löstige Möscheme“ Tänze dar. Danach folgte eine Gesangseinlage von der IG Froitzheimer Karneval. Die KG „Gennecke Pänz“ sowie die KG „Lüxheimer Spätlese“ und die KG „Desteniche Heedmösche“ begeisterten mit Mariechen- und Gardetänzen. Musikalisch begleitet wurden sie von dem Tambourscorps aus Disternich und dem TC Wyss.

Auch die KG Vettweiß mit ihrem Kinderprinzenpaar Leopold I. (Trump) und Katharina I. (Steffens) erbrachte eine tänzerische Leistung. Der Musikverein Soller begleitete im Anschluss die KG „Verdötschte Glabige“ und die KG „Fidele Jonge“ aus Kelz. Bürgermeister Joachim Kunth war mehr als zufrieden: „Toll ist es, dass so viele Vereine aus der Gemeinde bestehen bleiben und an so einer Veranstaltung wie dem närrischen Empfang teilnehmen. Wir können in Vettweiß stolz auf die karnevalistische Vielfalt und die Menge an Jecken stolz sein. So haben wir viele einzelne Vereine, aber trotzdem eine Gemeinschaft.“

(mie)
Mehr von Aachener Nachrichten