Düren: Nächtlicher Überfall auf Taxikurier

Düren: Nächtlicher Überfall auf Taxikurier

In der Nacht zum Freitag wurde ein 64 Jahre alter Taxifahrer im Dürener Stadtteil Arnoldsweiler niedergeschlagen und beraubt. Glücklich dürfte der Räuber allerdings nicht mit seiner Beute geworden sein.

Als der Fahrer gegen 3.30 Uhr eine Kuriersache in den Nachtbriefkasten eines Geldinstituts in der Arnoldusstraße deponieren wollte, wurde er plötzlich von einem Unbekannten attackiert. Der Täter schlug den 64-Jährigen zu Boden und entriss ihm einen Kurierkoffer, mit dem er in Richtung Kirche davonlief.

Die Polizei fahndete in der Nacht ausgiebig nach dem nur etwa 1,70 Meter großen Räuber, der sein Gesicht mit einer möglicherweise selbst gebastelten Mütze mit Sehschlitzen vermummt hatte.

Ein Rettungswagen transportierte den leicht verletzten Kurierfahrer, der eine Gesichtsverletzung erlitten hatte, in ein Krankenhaus.

Der Täter dürfte später ein enttäuschtes Gesicht gemacht haben: In dem Köfferchen befanden sich weder Gold, Schmuck noch Bargeld, sondern Firmenpapiere.

Die Polizei bittet um Hinweise auf verdächtige Beobachtungen von Personen oder Fahrzeugen an die Notrufnummer 110.

Mehr von Aachener Nachrichten