Düren: Nächtliche Mahlzeit angebrannt: Vier Personen verletzt

Düren: Nächtliche Mahlzeit angebrannt: Vier Personen verletzt

Ein auf dem Herd schmorendes Essen hat in der Nacht zum Montag einen Brand in einem Mehrfamilienhaus verursacht, bei dem sich vier Personen, darunter zwei Kinder, verletzten. Sie alle mussten ins Krankenhaus transportiert werden.

Eine 30-jährige Bewohnerin hielt sich mit ihren beiden zehn und zwölf Jahre alten Kindern in einer Erdgeschoss-Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Girbelsrather Straße auf. Den in der Küche eingeschalteten Herd mit dem darauf stehenden Essen hatte die Frau eigenen Angaben zufolge vergessen, bis gegen 0.30 Uhr Rauch ins angrenzende Wohnzimmer vordrang.

Eines der Kinder informierte einen Nachbarn, der die entstandenen Flammen löschen konnte. Der 36 Jahre alte Helfer zog sich dabei Verbrennungen zu, die einen Transport in ein Krankenhaus erforderlich machten.

Auch die Brandverursacherin und ihre beiden Kinder wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, da sie wegen des Einatmens von Rauchgas ebenfalls verletzt waren.

(red/pol)