Düren: Nach Motorausfall: Polizei hilft Autofahrerin und misst 2,48 Promille

Düren: Nach Motorausfall: Polizei hilft Autofahrerin und misst 2,48 Promille

Der Motorausfall an ihrem Auto ist einer 30-jährigen Frau am Wochenende in Düren deutlich zum Verhängnis geworden. Denn am Ende war nicht nur ihr Wagen defekt, auch die Fahrerlaubnis wurde der Frau entzogen.

In der Nacht zum Sonntag blieb das Auto der 30-Jährigen plötzlich auf der Binsfelder Straße stehen. Dass ausgerechnet zwei Polizeibeamte der Dame anboten, den Wagen an den Straßenrand zu schieben, ist im Nachhinein aus Sicht der Frau der Kategorie „dumm gelaufen“ zuzuordnen. Denn bei ihrer Hilfestellung viel den Beamten ein starker Alkoholgeruch in der Atemluft der Frau auf.

Der freiwillig vorgenommene Atemalkoholtest ergab 2,48 Promille. Der Dame wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen und ihr Führerschein wurde sichergestellt.

(red/pol)