Düren: Musik wird am Wirteltor-Gymnasium groß geschrieben

Düren : Musik wird am Wirteltor-Gymnasium groß geschrieben

Am Gymnasium am Wirteltor (GaW) wird die Blasmusik ganz groß geschrieben. Bis hin zur Big Band ist es allerdings für die Schüler ein weiter Weg. Neue GaWler können in einer Schnupperwoche alle Big-Band-Instrumente ausprobieren und sich ihr zukünftiges musikalisches Handwerksgerät aussuchen. Dann geht es auch schon in den Fünfer- und dann Sechserbläserklassen los.

Von dort an können die Schüler dann zuerst in die Junior-Big-Band 1 und danach in die Junior-Big-Band 2 aufsteigen. Wer dann immer noch dabei ist, kann es in die bekannte GaW-Big-Band schaffen.

Auf allen Stationen dieses Weges gehören auch Auftritte vor Publikum mit dazu. Dementsprechend traten auch jetzt wieder alle oben genannten Gruppen mit dem Fünferchor, dem Schülerchor, dem Instrumentalensemble, dem Musikgrundkurs der Q2 und den „GaW-Voices“ beim Schulkonzert im Haus der Stadt auf. An zwei Abenden, freitags und samstags, präsentierten die jungen Musiker die Früchte ihrer langen Proben während und außerhalb des Unterrichts.

„Weißt du noch, wie wir damals da standen?“, fragte Jannik Heisinger seine Co-Moderatorin Jenny Melcher nach dem ersten Stück der 5. Klassen. „Genauso klein, wie die, waren wir. Nur, dass du seit dem nicht mehr gewachsen bist.“ Die Antwort der frisch gewählten Schülersprecherin kam daraufhin mit genauso viel Biss zurück: „Ja aber du bist dafür vor allem in die Breite gegangen.“

Das Duo führte die Gäste in diesem Sinne mit viel Charme und Witz durch den Abend, als sich der Reihe nach zuerst die Jüngsten und dann die ganz Großen auf der Bühne präsentierten. Die Bläserklassen und der Fünferchor zeigten, was man schon nach wenigen Probewochen auf die Beine stellen kann und überzeugten zum Beispiel mit Klassikern wie „Probier‘s mal mit Gemütlichkeit“.

Für den ersten Gänsehautmoment sorgte dann das Instrumentalensemble, oder wie Jannik Heisinger sagte, das Orchester, mit bekannten Tönen aus „Fluch der Karibik“. Und auch der Schulchor mit verschiedenen Solisten glänzte direkt im Anschluss mit einem Medley der Künstlerin „Adele“.

Viel Tempo

Wer an diesem Punkt wie Jannik gerne mal wieder ein paar „Tröten“ hören wollte, wurde nicht enttäuscht. Mit der Junior-Big-Band 1 zog vor der Pause das Tempo noch einmal richtig an. Nach einer kurzen Verschnaufpause folgte dann auch schon die Junior-Big-Band 2 zum Beispiel mit „Bad“ von Michael Jackson. Der Grundkurs Musik präsentierte anschließend ein „Queen“-Medley.

Zum Abschluss des Konzerts traten die „GaW-Voices“ und die GaW-Big-Band auf. Die „Voices“, die in diesem Jahr anstatt des Oberstufenchores auf die Bühne gingen, sangen unter anderem Ed Sheerans „Photograph“.

Zum Finale überzeugte wieder einmal die GaW-Big-Band, die sich seit ihrer Gründung 2007 auch außerhalb der Schule in Düren einen Namen gemacht hat. Mit Stücken wie „Feeling Good“ und „Pick up the Pieces“ brachte sie den musikalischen Abend auf seinen Höhepunkt.