Gospel aus Harlem: Musik und Gesang im Auftrag des Herrn

Gospel aus Harlem : Musik und Gesang im Auftrag des Herrn

Viele träumen davon, einmal im Leben in New York gewesen zu sein. Alle, die diesen Traum noch nicht verwirklichen konnten, können einen Teil von New York in Deutschland erleben: den Gospel aus Harlem.

Die Gruppe Reverend Gregory M. Kelly & the Best of Harlem Gospel kommt am Donnerstag, 9. Januar, in die Christuskirche. Bei ihren Konzerten spielt die Religion eine genauso wichtige Rolle wie im Leben vieler Menschen in Harlem. Dort ist Gospel keine reine musikalische Show-Einlage, sondern Bestandteil eines Gottesdienstes.

Aus dem Publikum wird eine Gemeinde, in der jeder – ganz gleich, ob jung oder alt, katholisch oder evangelisch, konfessionslos oder ohne Glauben – willkommen ist. Das, was alle Gäste trotzdem miteinander verbindet, ist die Liebe zur Musik.

Harlem – das Viertel im New Yorker Stadtteil Manhattan – ist noch immer berühmt für die Blütezeit afroamerikanischer Kultur in den 1920er Jahren, die unter dem Namen „Harlem Renaissance“ bekannt ist und Legenden wie Louis Armstrong und Duke Ellington in genau dieses Viertel zog. Und auch heute noch zeigt Harlem stolz seine afroamerikanischen Wurzeln, seine lebhafte Kultur, seinen festen Glauben und seinen musikalischen Rhythmus.

Unter der Leitung von Grammy-Preisträger Gregory M. Kelly, der bereits mit Musikgrößen wie Stevie Wonder und Diana Ross zusammengearbeitet hat, singt der Chor in seinem zweistündigen Programm sowohl traditionelle als auch zur Vorweihnachtszeit gehörende Gospels – angefangen bei den berühmten und allseits beliebten Gospelklassikern, die von „Oh happy day“ und „Amen“ über „Whole world in his hands“ bis hin zu „Go, tell it on the mountain“ reichen. Darüberhinaus werden aber auch unbekanntere Stücke präsentiert.

Eintrittskarten für das Konzert in der Christuskirche in Düren für 30 Euro gibt es in den Mediastores des Medienhauses Aachen, in Düren bei der Agentur Schiffer, Kaiserplatz 12-14, und in Jülich in der Buchhandlung Thalia, Kölnstraße 9.