Motorrollerfahrer in Kreuzau bei Unfall verletzt

In Kurve auf Gegenspur geraten : Rollerfahrer prallt frontal gegen Transporter

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem jungen Motorrollerfahrer und einem Kleintransporter in einer schmalen Gasse in Kreuzau ist der Zweiradfahrer am Montagabend schwer verletzt worden.

Gegen 18.05 Uhr war Trankgasse im Ortsteil Broich unterwegs, eine schmalen Straße ohne Leitlinien. In einer Linkskurve kam ihm der Transporter entgegen.

Der 22 Jahre alte Rollerfahrer geriet auf den Gegenfahrstreifen und prallte frontal gegen den Kleintransporter. Dadurch wurde der junge Mann aus Kreuzau über den Lenker geschleudert, stieß gegen die Windschutzscheibe des Transporters und fiel schließlich auf den Boden.

Er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wo er stationär behandelt wurde. Der Fahrer des Transporters, ein 55-jähriger Mann aus Kreuzau, blieb unverletzt.

Der Fahrer des Kleintransporters gab an, dass der Roller mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren sei. Die Führerscheinüberprüfung der Polizei ergab, dass der 22-Jährige den Motorroller gar nicht hätte fahren dürfen, da er lediglich einen Mofaprüfbescheinigung besitzt. Der Roller wurde sichergestellt, um ihn auf mögliche technische Veränderungen zu untersuchen. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf etwa 3700 Euro.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten