Hürtgenwald/Kreuzau: Motorradfahrer schwer gestürzt

Hürtgenwald/Kreuzau: Motorradfahrer schwer gestürzt

Am Ostermontag sind auf der Panoramastraße zwischen Schmidt und Vossenack sowie in Stockheim jeweils Motorradfahrer gestürzt und mussten in Krankenhäuser gebracht werden.

Gegen 12 Uhr war ein 51-jähriger Kradfahrer aus Vossenack kommend auf der kurvenreichen Landesstraße 218 in Richtung Schmidt unterwegs. Beim Durchfahren einer sehr scharfen Linkskurve geriet der Grefrather mit seiner schweren Maschine aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn auf den Grünstreifen. Dort prallte er gegen die Leitplanke. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Am Abend war es dann ein 61 Jahre alter Kradfahrer aus Düren, für den ebenfalls ein Notarzt zur Unfallstelle kam. Um kurz vor 20 Uhr war der Mann auf der sich durch Stockheim schlängelnde Andreasstraße in Fahrtrichtung Niederau unterwegs. Dabei war er auf eine Mittelinsel geraten, hatte dadurch die Kontrolle über das Motorrad verloren und stürzte. Zur weiteren Behandlung wurde er mit dem Krankenwagen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Polizei geht davon aus, dass eine Sonnenblendung die mögliche Ursache für den Unfall des 61-Jährigen ist. Die Ermittlungen dauern jeweils an.