Kreuzau: Modellvorhaben der Caritas zieht in Friedenau ein

Kreuzau : Modellvorhaben der Caritas zieht in Friedenau ein

Die alte Papiermühle in Kreuzau-Friedenau östlich der Rurbrücke ist Geschichte.

Das leerstehende Fabrikgebäude, dessen älteste Teile aus dem Jahr 1830 stammen, ist zum großen Teil abgerissen worden. An seine Stelle soll ein Modellvorhaben des Caritas-Verbandes mit mehreren Formen des „betreuten Wohnens” treten. Auch wird der Besitzer des Grundstücks Eigentumswohnungen auf dem Gelände errichten.

Das Areal wurde früher von „Benz Papier” genutzt, ging dann in den Besitz des Badwannenherstellers „Hoesch Design” über, um schließlich nach der Betriebsübernahme durch ein polnisches Unternehmen an den privaten Investor verkauft zu werden.

Entgegen entsprechender Vermutungen stand das Fabrikgebäude trotz seines Alters nicht unter Denkmalschutz.