Düren: Mit Zigarette eingeschlafen: Feuerwehr rückt an

Düren: Mit Zigarette eingeschlafen: Feuerwehr rückt an

Weil eine 30-jährige Frau mit einer brennenden Zigarette in der Hand eingeschlafen war, ist es am Dienstagmittag auf der Euskirchener Straße zu einem Einsatz durch Polizei und Feuerwehr gekommen. In einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses war es zu starken Rauchentwicklungen gekommen.

Ein Bewohner des Hauses bemerkte den aus der Erdgeschosswohnung austretenden Rauch. Erste Versuche, die dort wohnende Mieterin auf das Feuer aufmerksam zu machen, schlugen fehl. Kurz darauf alarmierte der Bewohner die Feuerwehr und Polizei.

Noch bevor die Einsatzkräfte vor Ort waren, wurde auch die 30-Jährige und ihr in der Wohnung anwesender Freund aufmerksam auf die Flammen, die sich in Schlafzimmer an einer Decke entzündet hatten.

Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten sie die brennende Decke bereits gelöscht, so dass nur noch das Durchlüften der Räumlichkeiten übrig blieb. Die Mieterin erklärte gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten, dass sie im Bett gelegen habe. Sie habe sich eine Zigarette angezündet und sei darüber eingeschlafen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten