Düren: Mit Masken ins Land der Fantasie: Kinder haben Spaß beim Theaterworkshop

Düren : Mit Masken ins Land der Fantasie: Kinder haben Spaß beim Theaterworkshop

In den Osterferien hatten zwölf Kinder im Alter von zehn bis 14 Jahren im Theaterworkshop des Spielpädagogischen Dienstes der Stadt Düren dreifach Spaß

Zuerst stellten sie unter Anleitung fantasievolle Masken her, dann entwickelten sie anhand der Masken wiederum mit viel Fantasie eine Geschichte und führten das Ganze zum krönenden Abschluss als Theaterstück auf dem Abenteuer-spielplatz auf.

Das Projekt war das erste in diesem Jahr in der Stadt Düren, das aus den Landesmitteln Kulturrucksack NRW gefördert wurde.

Die „Reise nach Venedos“ nannten die Kinder das Stück, in dem drei Geschwister durch das Finden und Aufsetzen von Masken mitten in das Fantasieland Venedos geraten, das sie bereits aus den Märchenerzählungen ihrer Großmutter kennen. Daher wissen sie bei ihrer Ankunft auch schon, dass düstere Zeiten über Venedos eingebrochen sind, seit die einohrige Banditenkatze mit ihrem Grimassen-Gefolge die Mäusekönigin Piep entführt hat. Mit den zwei Weisen, Doktorin Aberschlau und Professorin Naseweiß, sowie dem treuen Leibwächter Immerda machen sie sich auf eine abenteuerliche Reise durch Venedos wunderliche Vegetation und erleben viele Abenteuer, ehe sie wieder in ihrem Kinderzimmer bei der Großmutter landen.

Den Zuschauern gefiel die Geschichte mit den schönen selbst gemachten Masken.