Neue Broschüre: Mit klaren Impulsen Wege aus der Trauer finden

Neue Broschüre : Mit klaren Impulsen Wege aus der Trauer finden

„Wege durch die Trauer“ heißt das neue Büchlein von Karl-Albert Eßer. Es ist sein viertes Werk mit eigenen Bildern und Texten. Diesmal hat er Unterstützung von Toni Straeten bekommen, dem Vorsitzenden des Vereins „Lebens- und Trauerhilfe“ in Düren.

„Ich habe in meiner langjährigen Erfahrung als Trauerbegleiter“, erklärt Toni Straeten, „immer wieder die Erfahrung gemacht, dass Impulse und klare, deutliche Sätze für Menschen, die trauern, durchaus hilfreich sein können.“

„Sprich mit anderen über den Verstorbenen“, heißt es zum Beispiel in dem kleinen Ratgeber oder „Bewahre den Verstorbenen in Deinem Herzen“ und „Erlaube Dir, den Schmerz zu spüren“. Straeten: „Sehr häufig ist es so, dass Menschen in ihrer Trauer hängen bleiben, nicht mehr weiter kommen. Da kann so ein vermeintlich einfacher Satz helfen, die Trauer wieder fließen zu lassen. Ich glaube, dass unsere Broschüre im Prozess der Trauerarbeit Anstoß und Hilfe sein kann, weiter zu kommen.“

Rund drei Monate haben Straeten und Eßer an „Wege durch die Trauer“ gearbeitet, die passenden Kunstwerke und Impulse ausgesucht. Straeten: „Es war uns wichtig, den Menschen zu verdeutlichen, dass jeder Zeit und Form seiner Trauer selbst bestimmt. Das wollten wir auch mit unserem Buch erreichen.“

Das kleine Heft kostet drei Euro und ist ab sofort bei der Servicestelle des Medienhauses Aachen, dem Dürener Lokalanzeiger am Kaiserplatz 12, der Buchhandlung Decker an der Oberstraße und im Pfarrbüro von St. Lukas am Annaplatz erhältlich. Der Verkaufserlös kommt dem Verein „Lebens- und Trauerhilfe“ zugute.

Mehr Informationen unter www.trauerhilfe-dueren.de.

(kin)