1. Lokales
  2. Düren

Mit Andantino auf musikalischer Entdeckerreise im Schloss Burgau

Die etwas andere Weihnachtsgeschichte : Eine musikalische Entdeckerreise

Gemeinsam mit Andantino und seinem Koffer gingen am vergangenen Wochenende Kinder zwischen drei und zehn Jahren im Schloss Burgau auf eine musikalische Entdeckerreise.

Anja Leu konzipierte gemeinsam mit ihren Kollegen David Schlünkes und Nathalie Ühlin die etwas andere Weihnachtsgeschichte rund um die Musik und das christliche Fest. Vor der Wohnung der beiden Musiker entstand eine riesige Baustelle, mit Lärm, Krach und Staub. Obwohl man beim besinnlichen Weihnachtsfest in Ruhe Plätzchen backen möchte, wurde die Idylle vom Baustellenlärm gestört.

Beim Themenkonzert „Oh du fröhliche“ Viel Lärm um nichts?!“ lernten die Kinder anhand der elementaren Musikpädagogik nicht nur die Geräusche einer Baustelle kennen, sondern verstanden auch, dass man aus Alltagsgegenständen schnell ein Schlagzeug selbst bauen kann.

Durch ihre Mitmachaktionen halfen die Kinder sogar das Baustellenloch zu graben und ein neues Musikinstrument zu finden. Die flötenähnliche Okarina sorgte für einige Wow-Effekte im Publikum. Instrumente, Funktionen und Töne wurden mit spielerischer Leichtigkeit näher gebracht und nebenbei machte sogar der Baumeister mit und trommelte auf leeren Eimern, Malerzubehör oder mit Hilfe einer Spachtel drauf los.

Am 1. und 2. März gibt es die nächsten Konzerte „Wat für’n Stress!“ im Schloss Burgau zu sehen.

(mie)