Müllsammlung der Merzenicher Jägerschaft

Eine Tonne Abfall : Müllsammelaktion mit erschreckend großem Erfolg

Auf Initiative der Merzenicher Jägerschaft fand jetzt eine Müllsammlung im Waldgebiet der Gemeinde Merzenich statt. Die ehrenamtlichen Helfer rund um Ivo Drehsen, Jagdpächter der Gemeinde Merzenich, hatten dabei einen erschreckend großen Erfolg.

Binnen knapp drei Stunden sammelten sie rund eine Tonne Abfall. Hierzu gehörten sogar Fernsehgeräte, Glasflaschen, Bauschutt, Hausmüll, Autoreifen, Elektrokabel, Rollladen, Farben, Eternitplatten, Kinderbetten bis hin zu Pferde- und Kaninchenmist.

Vom aus Versehen weggeworfenen Müll kann dabei keine Rede sein, waren sich alle Helfer beim Anblick dieser Funde einig. Die Verursacher müssen sich bewusst die Natur ausgesucht haben, sind mit Fahrzeugen und Anhänger hingefahren und haben ihre Altlasten entsorgt. Ohne Rücksicht auf die Natur und Tiere.

„In den vergangenen Jahren ist eine Zunahme der illegalen Müllentsorgung zu bemerken, die erschreckende Ausmaße annimmt. Ohne Rücksicht auf die Tier und Pflanzenwelt wird zum Teil sogar von Firmen die Natur als kostenlose Entsorgungsmöglichkeit genutzt“, schildert Ivo Drehsen seine Beobachtungen.

Allen sollte klar sein, dass die illegale Müllentsorgung kein Kavaliersdelikt ist und mit nicht unerheblichen Bußgeldern im mittleren drei bis vierstelligen Bereich geahndet.

Mehr von Aachener Nachrichten