1. Lokales
  2. Düren
  3. Merzenich

Corona-Kontaktverbot: Hochzeitsgäste verfolgen Trauung per Videokonferenz

Corona-Kontaktverbot : Hochzeitsgäste verfolgen Trauung per Videokonferenz

„Not macht erfinderisch: Auch bei der Gemeindeverwaltung Merzenich geht man in Corona-Zeiten neue Wege, nicht nur was die Bewältigung des bürokratischen Alltags angeht.

So hat Bürgermeister Georg Gelhausen (CDU) Ostersamstag angesichts des Kontaktverbots erstmals in der Geschichte der Gemeinde in seiner Funktion als Standesbeamter eine Trauung per Videokonferenz abhalten.

Über die Video-Plattform „Zoom“ konnten sich alle zuvor vom Brautpaar eingeladenen Gäste digital in das mit Kameras ausgestattete Trauzimmer des Rathauses einschalten und so live die feierliche Zeremonie miterleben. Persönlich vor Ort waren aufgrund der Corona-Auflagen lediglich der Bürgermeister als Standesbeamter sowie das Brautpaar. Als Gelhausen dem Brautpaar Regina Bigge und Michael Teich beim Vorgespräch den Vorschlag einer Videokonferenz gemacht hatte, waren beide sofort begeistert.

Und einen weiteren Vorteil hob Gelhausen gleich noch hervor: „Die Trauung wurde mit der Videokonferenz aufgezeichnet und dem Brautpaar als Erinnerung an diesen besonderen Tag übergeben.“