1. Lokales
  2. Düren
  3. Merzenich

Geldautomat in Merzenich gesprengt

Anwohner gerettet : Unbekannte sprengen Geldautomaten in Merzenich

Unbekannte haben in der Nacht im Zentrum von Merzenich einen Geldautomaten gesprengt. Dabei geriet der Vorraum der Sparkassenfiliale in Brand. Die Feuerwehr war vor Ort.

Der nächste Fall einer Geldautomatensprengung: Diesmal traf es in der Nacht von Montag auf Dienstag einen Bankautomaten im Ortszentrum von Merzenich am Lindenplatz.

Um Mitternacht informierte ein Sicherheitsdienst die Polizei über einen Alarm in der Bank. Ein Mitarbeiter der Sicherheitsfirma war bereits auf den Weg dorthin und bemerkte bei seiner Ankunft bereits dichten Rauch, der aus dem Vorraum drang. Kurz darauf trafen auch Polizei und Feuerwehr ein, drei Bewohner einer Mietwohnung über der Sparkasse wurden evakuiert. Der Brand war schnell unter Kontrolle.

Die Polizei leitete derweil eine Fahndung ein, die jedoch ohne Erfolg blieb. Die Explosion könnte durch das Leiten von Gas in den Geldautomaten ausgelöst worden sein, vermutete die Polizei am Dienstagnachmittag. Das führte schließlich zu mehreren Verpuffungen. Ob die Täter Beute machen konnten, steht aktuell noch nicht fest.

Ein Anwohner gab gegenüber der Polizei an, er habe vor etwa zwei Wochen zwei dunkle Audi A6 mit niederländischen Nummernschildern vor der Bank gesehen. Zu genaueren Details konnte er jedoch keine Angaben machen. Die Polizei bittet um Hinweise unter 02421/9498320.

Zuletzt hatten mehrere Banken Geldautomaten vorrübergehend geschlossen, nachdem es bereits zu zahlreichen Sprengungen in der Region kam.

(dpa/red)