Benefizkonzert des Luftwaffenmusikkorps Münster

Viele Blechbläser : Benefizkonzert des Luftwaffenmusikkorps Münster

Mit vielen Blechbläsern begrüßte das Luftwaffenmusikkorps Münster die rund 320 Zuhörer zu einem Benefizkonzert in der Weinberghalle in Merzenich.

Bürgermeister Georg Gelhausen kündigte bereits Anfang Mai erfreut den Besuch der Militärmusiker an. Zusammen mit „Merzenich Event“ und der Reservistenkameradschaft Düren veranstaltete die Gemeinde Merzenich das Benefizkonzert. Der Erlös kommt der Überdachung der Alten Kirche in Merzenich zu Gute, denn diese soll zu einem Ort der Kultur ausgebaut werden.

Auch wenn der Fokus der Egerländer-Besetzung auf eben dieser Musik lag, bekamen die Zuhörer eine große Variation an Musikstilen von dem Böhmisch-mährischen bis hin zu bekannten Pop- und Schlagertiteln zu hören. Ziel der Besetzung sei es dennoch die Tradition der Egerländermusik und die damit verbunden Spielweise fortzuführen und weiterzuentwickeln.

Auch die vom Publikum erwartete Marschmusik fand ihren Platz in dem breit gefächerten Repertoire des Ensembles. Gekommen waren mehr Musikfreunde als erwartet. „Wir mussten noch 20 Stühle dazustellen“, berichtete Organisatorin Inga Mehlert-Garms. Musikalisch angeführt wurden die Musiker von Stabsfeldwebel Holger Rethemeier. Für eine interessante Moderation sorgte Hauptfeldwebel Markus Rupe. Mit viel Charme und Humor verknüpfte er die verschiedenen Stile. Unterstützt wurden diese durch viele solistische Einlagen, welchen dem Konzert eine besondere Note gaben.

(mv)
Mehr von Aachener Nachrichten