1. Lokales
  2. Düren

Ein Schwerverletzter: Menschen per Drehleiter vor Flammen gerettet

Ein Schwerverletzter : Menschen per Drehleiter vor Flammen gerettet

Mit Hilfe einer Drehleiter hat die Feuerwehr in Düren sieben Menschen aus einem brennenden Mehrfamilienhaus gerettet. Ein Mensch konnte sich selbst ins Freie retten.

Kurz vor 20 Uhr war es auf der Hohenzollernstraße zu einem Feuer in einer Wohnung gekommen. Hierbei wurden fünf Personen verletzt und mit dem Verdacht einer schweren Rauchgasvergiftung ins Klinikum gebracht. Der Bewohner der Wohnung im ersten Stock, in der das Feuer ausgebrochen war, erlitt schwere Brandverletzungen.

Der 37-Jährige teilte später der Polizei mit, dass er bei der Reinigung seines Computers ein Spray benutzt habe. Daraufhin sei Schaumstoff hinter dem Gerät blitzschnell in Brand geraten und das Feuer auf das Wohnungsinventar übergegangen.

Der Brand war am Abend des Neujahrstages ausgebrochen. Die Rettungskräfte konnten eine Ausbreitung der Flammen auf andere Wohnungen verhindern. Einige Hausbewohner mussten dabei über Leitern gerettet werden. Eine 24-Jährige und zwei Kleinkinder wurden vorsorglich zur weiteren medizinischen Abklärung in umliegenden Krankenhäuser transportiert.

Die Wohnung in der der Brand ausgebrochen war, wurde durch das Feuer unbewohnbar. Die Sachschadenshöhe steht noch nicht fest. Die Ermittlungen dauern an.

(dpa/red/pol)