Langerwehe: Mehrere Hausbewohner bei Brand leicht verletzt

Langerwehe: Mehrere Hausbewohner bei Brand leicht verletzt

Durch einen Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus haben am frühen Sonntagmorgen vier Bewohner Rauchgasvergiftungen erlitten und mussten zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Auch die übrigen nicht direkt vom Brand betroffenen Bewohner des Hauses konnten nicht in ihren Wohnungen bleiben. Durch das Ordnungsamt der Gemeinde wurden sie kurzfristig in einem Hotel untergebracht. Eine 27 Jahre alte Bewohnerin wurde kurz vor neun Uhr durch den verursachten Rauch aus dem Schlaf gerissen.

Zwar konnte sie drei weitere Bewohner - darunter zwei Kleinkinder - noch rechtzeitig wecken, doch zogen sich alle vier eine Rauchgasvergiftung zu. Wahrscheinlich begann der Brand in der Küche der Erdgeschosswohnung.

Die Ermittlungen zur genauen Brandursache wurden aufgenommen, so dass der Brandort derzeit beschlagnahmt ist. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro.

Mehr von Aachener Nachrichten