Düren: Mehr als 3000 Fans am Rathaus

Düren: Mehr als 3000 Fans am Rathaus

Es war wie die Ruhe vor dem Sturm. Die Sonne lachte wie lange nicht mehr, es war warm und irgendwie wirkte die Stadt am Nachmittag merkwürdig leer. Aber das änderte sich. Schon kurz nach 17 Uhr, als das Public Viewing-Gelände vor dem Rathaus offiziell geöffnet wurde, füllte sich das Areal.

Ein Himmelreich für einen guten Platz. Geduld war gefragt. Kein Problem, sagten Jaqueline Lang, Svenja Schmidt, Michèle Herbers und Janine Salentin. „Die Stimmung hier ist einmalig”, meinte das Quartett, das mit seinen Sonnenbrillen gewissermaßen im Partnerlook auftrat.

Ohne Brillen, aber sorgfältig geschminkt sahen Laura Tusinski und Michelle Hoven das Spiel. Wie schon bei den beiden ersten Spielen mit deutscher Beteiligung herrschte ein Riesenandrang, mehr als 3000 Fans ließen sich am Mittwochabend das Gemeinschaftserlebnis Fußball-WM nicht entgehen.

Mehr von Aachener Nachrichten