1. Lokales
  2. Düren

Martin Rütter lässt 2400 Besucher am Hundeleben teilhaben

Der „Hundeflüsterer“ erteilt den Vierbeinern „Freispruch“ : „Oh, leckere Wurst im Kühlschrank“

„Der Hundeprofi“ wird auch in seinem neuen Programm zum „Anwalt der Hunde“. Mit seinem neuen Bühnenprogramm „Freispruch!“ füllte Martin Rütter am Nikolausabend die Arena des Kreises Düren.

2400 Zuschauer waren gekommen, um der Gesetzeslage rund um den Hund mit gewürztem Humor entgegen zu treten. Der Hund allein zu Hause: Was er jetzt wohl denken mag? „Wann kommt sie wieder? Wann kommt sie wieder? Oh, leckere Wurst im Kühlschrank!“ Ein frisch bezogenes Bett, der Hund kommt an einem verregneten Novembertag aus dem matschigen Garten und verwüstet das Zimmer. So oder so ähnlich könnte eine Anklage in Rütters Augen aussehen, aber wer hat hier Schuld? „Sie werden am Ende des Abends Dinge ganz anders betrachten und sich diese Frage selbst beantworten können“, versprach der Hundeflüsterer.

Er griff nach einem riesigen „Hunde-Gesetzbuch“ und verlas einen typischen Fall nach dem anderen. Mit seinem unverwechselbaren Charme lotste Rütter das Publikum humorvoll durch Klischees, Fallbeispiele und typische Fehler eines jeden Hundehalters. Ein Raunen und Lachen ging durch die Reihen. In Düren schienen sich viele mit der Besitzerin des Hundes Kira im Park identifizieren zu können, die ihrem Hund androht, nach Hause zu gehen, wenn sie bis drei gezählt habe. Seinen Hund mit einem „Komm her!“ anzuflehen, schien der Hundeflüsterer vollkommen abzulehnen. „Der Hund kann mit unserem ‚Komm doch’ gar nichts anfangen.“

Die angeblichen Problemvierbeiner und ihre Gesetzesbrüche entpuppten sich im Bühnenprogramm als Mythos, und sie erhielten durch Rütter „Freispruch!“. Im Auftrag der Hunde klärte er den Menschen auf und verteidigte die Ausgestoßenen auf der Anklagebank. Wer in den Alltagssituationen wirklich Schuld hat, erklärte Martin Rütter auf eine sehr persönliche, humorvolle, aber auch aufklärende Art und Weise. „Jetzt sagt mir nicht, dass ihr euren Hund schon mal angebettelt habt, dass er mitgeht. Habt ihr ihn bestochen? Mach mal das Licht an. Wer von euch hat das gemacht – Hände hoch! Oh man, okay, das wird ein sehr langer Abend.“

Viele Dürener waren begeistert von Martin Rütter. Eine Zuschauerin sagte: „Er versteht uns Hundebesitzer so gut, wie niemand anders und er kann uns ernstgemeinte Tipps geben, die einfach umzusetzen sind und dabei werden wir außerdem noch super unterhalten. Besser geht’s nicht.“

(mie)