Düren: Mädchentag: Besondere Workshops und Angebote

Düren : Mädchentag: Besondere Workshops und Angebote

Auch in diesem Jahr findet wieder der Dürener Mädchentag statt. Bereits zum 22. Mal werden am 12. Juli im Haus der Stadt und im Evangelischen Jugendzentrum Multikulti eine große Auswahl an Workshops und Aktivitäten besonders für Mädchen angeboten.

Organisiert wird die Veranstaltung wie schon in den vergangenen Jahren vom Frauenbüro der Stadt Düren in Zusammenarbeit mit verschiedenen Einrichtungen und mit Unterstützung der Sparkasse Düren.

Ein Highlight in diesem Jahr: Die Jugendabteilung der freiwilligen Feuerwehr und ihre weiblichen Mitglieder stellen sich und ihre Arbeit vor. Neben den Altbewährten Angeboten werden außerdem einige neue Aktivitäten bei den insgesamt 30 Workshops dabei sein. So können die Mädchen ein Schmuckboard selbst schreinern oder bei Klangmeditation entspannen. Außerdem stehen Bokwa, eine Art Fitness-Tanz-Programm, Street- und Musicaltanz und Taekwondo neu auf dem Programm.

In der Zeit, in der die Mädchen nicht fest einem Workshop zugeteilt sind, wird es auch einiges zu entdecken geben. Zu diesen so genannten offenen Angeboten gehören zum Beispiel der Zirkusbus, Flechten und Haarstyling für Anfängerinnen und noch vieles mehr.

„Die Mädchen freuen sich besonders, dass sie sich bei uns ganz ohne Noten und Konkurrenz kreativ und frei ausprobieren können“, sagt Christina van Essen, Leiterin des Frauenbüros der Stadt Düren. „Neben den Workshops sollen außerdem konkrete Begegnungen mit den teilnehmenden Einrichtungen entstehen. So haben die Mädchen ein Gesicht im Kopf, wenn sie vielleicht später einmal ihr Angebot in Anspruch nehmen müssen oder wollen.“

Der Mädchentag beginnt am 12. Juli um 8.10 Uhr mit der gemeinsamen Eröffnung. Einlass ist ab 7.30 Uhr. Zur Teilnahme sind alle Schülerinnen der fünften, sechsten und siebten Klassen eingeladen. Von Förderschulen können allerdings auch ältere Teilnehmerinnen mitmachen. Anmeldungen werden bis zum 28. Juni vom Frauenbüro entgegengenommen.

Das ganze Programm kann im Frauenbüro oder auf der Internetseite der Stadt Düren unter „Veranstaltungen für Frauen“ eingesehen werden. Um rechtzeitige Abgabe der Anmeldungen wird gebeten, da erst nach Eingang aller Anmeldungen die Workshops verteilt werden können.

(km)
Mehr von Aachener Nachrichten