Düren: LVR-Klinik: Pflegekräfte erhalten Zeugnisse

Düren: LVR-Klinik: Pflegekräfte erhalten Zeugnisse

Spätestens wenn man krankheitsbedingt auf einen Aufenthalt in einer Klinik angewiesen ist, wird man es zu schätzen wissen, von fachkundigen, einfühlsamen und engagierten Pflegekräften umsorgt zu sein.

Dabei hat sich die Pflege in den letzten Jahrzehnten beeindruckend weiter entwickelt, so dass die Vokabel Professionalisierung weit mehr ist als eine Worthülse. Wer also heute ein Examen als staatlich anerkannte Gesundheits- und Krankenpflegekraft nach der dreijährigen Ausbildung anstrebt, muss in theoretischer wie in praktischer Hinsicht überzeugen können.

Kandidatinnen und Kandidaten der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege an der LVR-Klinik Düren haben es nun endlich geschafft! Nach einer praktischen, einer schriftlichen und einer zweitätigen mündlichen Prüfung unter Vorsitz von Dr. Marianne Hoff-Gehlen vom Gesundheitsamt des Kreises Düren konnten 14 von ihnen die sehnlichst angestrebten Urkunden im Rahmen einer kleinen Feierstunde in Empfang nehmen. Schulleiterin Evelyne Kaiser, die hautamtlichen Unterrichtskräfte Werner Schötzau und Toni Freialdenhoven sowie Dozentinnen und Dozenten der einzelnen Fächer konnten mit Erleichterung die freudigen Reaktionen der Kandidaten beobachten, denen die Anstrengungen der vorausgegangenen Wochen ins Gesicht geschrieben standen.

Frau Dr. Hoff-Gehlen fand neben lobenden auch mahnende Worte. Der Besitz des Abschlusszeugnisses berechtige nicht dazu, von nun an die Hände in den Schoß zu legen. Moderne, an den Kranken orientierte Pflege verlange es geradezu, dass man sich kontinuierlich weiterbilde, sein Handeln ernsthaft reflektiere und sich offen zeige für Neuerungen bzw. Verbesserungen. „In der Pflege”, so die Medizinerin, „gibt es kein Wissen, das auf ewig Bestand hat. Dem müssen Sie bei Ihrer Arbeit Rechnung tragen!”

Josef Cremer, stellvertretender Pflegedirektor der Klinik, schloss sich den Worten der Vorsitzenden an, gratulierte von Herzen im Namen des gesamten Klinikvorstands und zeigte sich erfreut darüber, dass gleich mehrere der frisch Examinierten unmittelbar ihren Dienst in der Klinik ab dem 1. Oktober aufgenommen haben. Ihre Prüfung bestanden haben: Benedikt Antons, Ralf Becker, Alan Bialecki, Marian Bongartz, Jessica Brachmanski, Janine Brosen, Julia Dick, Roman Kuczinski, Christina Maag, Carina Mieseler, Simone Müller, Kim Scholz, Tim Ullrich und Ulrike Zahn.