Lossprechung der Kreishandwerkerschaft Rureifel in Düren

Kreishandwerkerschaft Rureifel : Mehr als fünfzig ehemalige Auszubildende von nun an Gesellen

Bei der Lossprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Rureifel werden mehr als 50 Auszubildene in eine Zukunft als Gesellen entlassen.

Die vierte und letzte Lossprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Rureifel in diesem Jahr entließ mehr als fünfzig ehemalige Auszubildende in die Zukunft als Gesellen.

Traditionell stellt die Sparkasse Düren ihr Kundenzentrum für die Feier zur Verfügung und unterstützt die Handwerkskammer bei der Organisation. „Es werden vier Lossprechungsfeiern im Jahr abgehalten, diese hier ist die Letzte für das Jahr“, sagt Cedric Müller, der als Eventmanager bei der Sparkasse die Lossprechungsfeier organisiert hat.

In dem Raum fanden etwa 200 Besucher Platz, neben den Auszubildenden auch Eltern, Verwandte und Freunde des Handwerkernachwuchses. Das Klarinettenquartett „KLA-VIER“ der Musikschule Düren stimmte die Gäste zu Beginn mit einem Musikstück ein. Danach eröffnete der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Düren, Udo Zimmerman, die Lossprechungsfeier mit einer kurzen Begrüßung.

Als weitere Redner traten auch Rolf Ferebauer, stellvertretender Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Rureifel, und der Schulleiter des Berufskollegs für Technik in Düren, Erhard Kusch, auf.

Die stellvertretende Landrätin des Kreises Düren, Astrid Hohn, richtete ebenfalls einige Grußworte an Publikum.

Lange mussten die Auszubildenden nicht warten, bis etwa eine Stunde nach der Eröffnungsrede die Gesellenbriefe und Prüfungszeugnisse durch den zuständigen Obermeister der jeweiligen Innungen übergeben wurden.

Vor allem die Prüfungsbesten des jeweiligen Handwerkberufes wurden im Besonderen von der Kreishandwerkerschaft Rureifel, der jeweiligen Innung und der Sparkassen Düren geehrt.

Für den Beruf Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk mit dem Schwerpunkt Bäckerei, der zur Bäckerei-Innung Düren gehört, konnte Mirjam Mechernich die besten Prüfungsergebnisse erzielen. Die Baugewerksinnung gratulierte Michael Henschel, der die Ausbildung als Fliesen-, Platten-, und Mosaikleger als Prüfungsbester abschloss. Weiterhin wurden Alexander Marso, für die besten Prüfungsergebnisse als KFZ-Mechatroniker, und Sven Erik Biniek, für die besten Ergebnisse als Zimmerer, von ihren jeweiligen Innungen geehrt.

„Wir freuen uns, dass erneut viele junge Menschen ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben“, so Udo Zimmermann. „Als Sparkasse Düren stehen wir hinter dem Handwerk in der Region und fördern gerne die Berufe und die Auszubildenden im Handwerk.“

Mehr von Aachener Nachrichten