Girbelsrath: Löschgruppe Girbelsrath bleibt ohne Gerätehaus

Girbelsrath: Löschgruppe Girbelsrath bleibt ohne Gerätehaus

Schwieriger als erwartet stellt sich die Absicht der Gemeinde Merzenich dar, in Girbelsrath ein neues Feuerwehrgerätehaus zu bauen. Nachdem es eine Zeit lang keine Feuerwehr im Ort gab, hat sich eine aktive Löschgruppe zusammengefunden.

Die Gemeinde Merzenich hat die Absicht, auf einem Grundstück am Ortseingangsbereich L 264/Dechant-Fabry-Straße das Bauwerk zu erstellen. Wehrleitung und Verwaltung halten den Standort für ideal. Doch die Sache hat einen Haken: Im Flächennutzungsplan der Gemeinde Merzenich ist das Grundstück als „Fläche für die Landwirtschaft“ ausgewiesen.

Die Kreisverwaltung hat mit Nachdruck auf diesen Punkt hingewiesen. Ein Feuerwehrhaus ist demnach nicht als „privilegiert“ im Sinne des Baugesetzbuches anzusehen, das Ausnahmen für das Bauen im Außenbereich nur in ganz engen Ausnahmen zulässt.

Der Gemeinderat hat jetzt die Verwaltung beauftragt, für den Bau des Feuerwehrgerätehauses die planungsrechtlichen Voraussetzungen zu schaffen. Das heißt im Klartext: Zunächst muss der Flächennutzungsplan geändert werden. Erst dann kann ein Bebauungsplan aufgestellt werden. Die Angehörigen der Löschgruppe Girbelsrath werden also noch einige Zeit auf ihr Feuerwehrgerätehaus warten müssen.

(sps)
Mehr von Aachener Nachrichten