Dueren: Löschgruppe Froitzheim musste lange auf das neue Fahrzeug warten

Dueren: Löschgruppe Froitzheim musste lange auf das neue Fahrzeug warten

Die Löschgruppe Froitzheim hätte schon im vergangenen Jahr ein neues Löschfahrzeug bekommen sollen — eigentlich. Allerdings waren Baumaßnahmen der Feuerwehrabteilung in Soller dringender und so begnügte man sich in Froitzheim weiterhin mit dem vertrauten, 30 Jahre alten Gefährt.

Doch dann wurde im Juli 2013 ein neues Löschfahrzeug bestellt. Nach einem weiteren Jahr des Wartens konnte nun der Schlüssel für das Löschfahrzeug 20 durch die Gemeinde übergeben werden. „Manni“ wurde das neue Fahrzeug genannt.

Dahinter verbergen sich 290 PS, ein Kaufpreis von rund 246.000 Euro, 14,5 Tonnen Gewicht, ein 3000 Liter umfassender Wassertank, ein pneumatischer Lichtmast und ergonomische Mannschaftsraumsitze.

Alles das also, was die 13 aktiven Feuerwehrleute unter der Führung von Michael Himmlers in Froitzheim benötigen. Der erste Einsatz ist übrigens schon absolviert worden — erfolgreich.