Düren: Lkw-Fahrer gleich zweimal ohne Führerschein erwischt

Düren: Lkw-Fahrer gleich zweimal ohne Führerschein erwischt

Nachdem ein Lkw-Fahrer am Dienstagmorgen ohne Führerschein einen Unfall verursacht hatte, wurde ihm die Weiterfahrt untersagt. Das hinderte den Mann nicht daran, wenig später den selben Beamten erneut ins Netz zu gehen.

Der 33-Jährige aus Nörvenich war gegen 10.55 Uhr mit seinem Lkw auf der linken Spur der Schoellerstraße in Richtung Huchen-Stammeln unterwegs. Als er auf die rechte Spur wechseln wollte, übersah er den Wagen eines 38-jährigen Düreners, sodass die Fahrzeuge zusammenstießen. Es entstand ein Schaden von 3000 Euro.

Die herbeigerufene Polizei stellte fest, dass der Fahrer des Lkws keine gültige Fahrerlaubnis besaß, und untersagte ihm die Weiterfahrt. Nach Angaben der Polizei habe der Mann gesagt, er wolle das Fahrzeug von seiner Firma abholen lassen.

Er machte sich jedoch selbst wieder auf den Weg und wurde unmittelbar danach von den selben Beamten gestoppt. Diese beschlagnahmten den Schlüssel des Lkws. Der Fahrer muss sich nun mit einer Strafanzeige auseinandersetzen.

(pol/red)
Mehr von Aachener Nachrichten