1. Lokales
  2. Düren

Auf den Spuren von Shakespeare: Literaturkurs der Heinrich-Böll-Gesamtschule führt „Othello“ auf

Auf den Spuren von Shakespeare : Literaturkurs der Heinrich-Böll-Gesamtschule führt „Othello“ auf

Der Literaturkurs der Oberstufe der Heinrich-Böll-Gesamtschule stellte jetzt seine neue Produktion vor. In diesem Schuljahr erarbeitete die Gruppe unter der Leitung von Yvonne Garbe und Jürgen Esbach eine eigene Fassung des Shakespeareklassikers „Othello“ aus dem Jahr 1622.

Unter dem Titel „Abseits“ wurde der Stoff auf den Fußballplatz verlegt. Es geht um die junge, schöne Desdemona, die mit Othello, dem Kapitän einer Fußballmannschaft zusammen ist. Desdemona ist komplett vernarrt in ihren Othello und merkt dabei nicht, welche Intrigen und Geheimnisse diese Liebe zerstören wollen. Der Fokus liegt dabei auf den Themen „Eifersucht“ und „häusliche Gewalt“. Bei der Produktion entstanden Szenen, die Gegenwartsbezüge herstellen. So möchte der Literaturkurs beispielsweise auch auf das Othello-Syndrom aufmerksam machen. Darunter versteht man die wahnhafte Überzeugung der Untreue des Lebenspartners, was unter Umständen verheerende Folgen haben kann.

Trotz der „tropischen“ Temperaturen in der ausverkauften Aula der Heinrich-Böll-Gesamtschule zeigten die Jungschauspieler eine brillante darstellerische Leistung und der ausgiebige Applaus und angeregte Gespräche mit den Jugendlichen zeigten, dass die Interpretation des Stückes bei den Besuchern echtes Interesse geweckt hat.