Düren: Lichttest ist sehr wichtig

Düren: Lichttest ist sehr wichtig

„Ich habe ihn einfach nicht gesehen.” Nicht selten hören Verkehrspolizisten diesen Satz eines Autofahrers nach dem Zusammenstoß mit einem Fahrradfahrer. Und nicht selten entspricht diese Aussage auch der Wahrheit. Besonders in der dunklen Jahreszeit, in der sich die Unfälle mit Radlern aufgrund fehlender Beleuchtung alljährlich wieder häufen.

In den Wintermonaten achtet die Polizei daher nicht ohne Grund vermehrt auf die Verkehrssicherheit von Fahrrädern. „Viele Radfahrer sind trotz Dunkelheit komplett ohne Licht unterwegs”, sagt der Verkehrssicherheitsberater der Kreispolizei Düren, Reiner Fallkowski. Unter dem Motto „Erhöhte Sicherheit für Kinder und Jugendliche im Straßenverkehr ist die Polizei während der dunklen Jahreszeit” wieder unterwegs und führt in einer Gemeinschaftsaktion mit der Landesinnung der Zweiradmechaniker, den Verkehrswachten und Schulen die „Fahrrad-Lichttest-Aktion 2009” durch.

Nach der Realschule Jülich war am Mittwoch das Gymnasium am Wirteltor an der Reihe. Im Schulgebäude wurden die mitgebrachten Fahrräder auf ihre Verkehrssicherheit geprüft. Ein besonderes Augenmerkt wurde dabei auf die Vorschriftsmäßigkeit der Beleuchtungsanlage gelegt. Kleinere Reparaturen erledigte Marco Rubnik vom Fahrradfachgeschäft Konrad Kohl vor Ort kostenlos für die Schüler. Bei größeren Beanstandungen erhielten sie eine Mängelbescheinigung samt Reparaturkostenvoranschlag für die Eltern mit auf den Weg.

Mehr von Aachener Nachrichten