Düren: Lichtprojekt im Rathaus

Düren: Lichtprojekt im Rathaus

Die Uhr am Dürener Rathaus mit dem darüber stehenden Wappen der Stadt ist ohne Zweifel das markanteste Detail des imposanten Gebäudes aus den 50er Jahren. Eine moderne Variante der „Stadtuhr” ist seit kurzem im Foyer des Rathauses zu bewundern.

Dort hat jetzt der Dürener Objektdesigner Elmar Valter seine gleichnamige Lichtinstallation ausgestellt und gemeinsam mit Bürgermeister Paul Larue, Dirk Hürtgen von der Sparkasse Düren und Sabine Briscot-Junkersdorf (Stadtmarketing) in Betrieb genommen.

Zu sehen ist ein Würfel mit dem Zifferblatt einer Uhr auf der linken und dem Wappen der Stadt Düren auf der rechten Seite, der scheinbar frei im Raum schwebt. Solche holographieähnlichen Lichtprojektionen sind eine Spezialität des Dürener Lichtkünstlers, der sich intensiv mit dem Thema „Licht und Schatten” beschäftigt und bereits mit verschiedenen Leuchtprojekten Aufmerksamkeit erregte.

„Wappen und Uhr gehören zusammen. Bei dem Rathausfoyer als Ausstellungsort lag es daher nahe, beide in eine Lichtprojektion einzubinden”, erklärt Elmar Valter seine „Stadtuhr”. Es sei faszinierend, wie Elmar Valter das menschliche Auge mittels Licht und Projektion oftmals in die Irre führe, meint Bürgermeister Paul Larue. „Man fragt sich unwillkürlich: Wie funktioniert das?”

Mehr von Aachener Nachrichten