1. Lokales
  2. Düren

Arnoldus-Oktav: Lichterprozession und Gottesdienst in der Kapellenruine

Arnoldus-Oktav : Lichterprozession und Gottesdienst in der Kapellenruine

In Arnoldsweiler wird das Arnoldushaupt feierlich erhoben. Damit wird die Arnolduswoche eingeläutet. Es gibt ein umfangreiches Angebot für Gläubige.

Am Samstagabend beginnt wieder die Arnolduswoche, die unter das Thema „Meine Zuversicht und meine Burg, mein Gott auf den ich hoffe“ gestellt ist.

Der heilige Arnold war Harfenspieler und Sänger am Hofe Karls des Großen und ein Freund der Armen. Der Legende nach half er der Bevölkerung rund um den einst riesigen Bürgewald, indem er ihnen diesen Wald übertrug, der zuvor unter kaiserlichem Wildbann stand. Arnold selbst hatte den Wald zuvor durch seinen „Bürgeritt“ Karl dem Großen im Rahmen einer Wette abgeluchst. Erst durch Arnold durften die Anwohner den Wald nutzen. Tatsächlich besaßen Dörfer zwischen Merzenich, Lich-Steinstraß, Elsdorf und Blatzheim noch bis in die 1970er Jahre hinein Anteile am Bürgewald, ehe sie diese nach und nach an Rheinbraun (heute RWE) verkauften. Der heilige Arnold starb vermutlich 797 in Arnoldsweiler, das damals noch Ginnizweiler hieß, und wurde vor 1168 schon heiliggesprochen.

Eröffnet wird die Oktav am 16. Juli mit der Erhebung des Arnoldushauptes und dem Hochamt um 18.30 Uhr. Die Eröffnungspredigt hält Monsignore Norbert Glasmacher. Am Sonntag findet um 15 Uhr eine Führung durch die alte und neue Pfarrkirche statt, die anschließend bis 18 Uhr geöffnet bleiben.

Der Montag ist der eigentliche Festtag des Heiligen. Die Festmesse, in der der Arnoldusroggen und die Arnoldusbrote gesegnet werden, beginnt um 18.30 Uhr, es predigt Pfarrer Matthias Goldammer. Am Dienstagabend findet um 21 Uhr ein besonderer Gottesdienst in der Ruine der Arnolduskapelle statt. Die Gestaltung übernimmt das Team Rückenwind, das musikalisch vom Chor More than Gospel begleitet wird. Traditionell ist der Mittwoch der Tag der Frauen, in der Messe um 15 Uhr wird Gemeindereferentin Susanne Krüttgen predigen. Für Donnerstagabend lädt die Pfarrgemeinde um 19 Uhr zu einem Orgelkonzert ein. Der Grevener Organist Sebastian Bange spielt Improvisationen auf der Klais-Orgel.

Der Freitag steht im Zeichen der Vereine, die Messe findet um 18.30 Uhr statt, die Predigt hält Pfarrer Hans-Otto von Danwitz. Am Samstagabend findet zur gleichen Uhrzeit eine Lichterfeier statt, die von Gemeindereferentin Schwester Christa Maria Plum besonders gestaltet wird.

Höhepunkt und Abschluss der Arnoldus-Oktav bildet der Sonntag, 24. Juli. Das feierliche Hochamt beginnt um 10.30 Uhr, die Festpredigt hält Pfarrer Ralf Linnartz. Anschließend zieht nach zweijähriger Unterbrechung wieder die traditionelle Arnoldusprozession durch die Ellener Straße zum dortigen Prozessionskreuz. Das Hochamt wird musikalisch von More than Gospel gestaltet, die Prozession vom Birkesdorfer Blasorchester. Nach der Feier bitten die kfd und das Arnolduskomitee zu einem kleinen Pfarrfest.

(red)