Merzenich: Lesermeinung: Ampelphase an der L 264 zu kurz?

Merzenich: Lesermeinung: Ampelphase an der L 264 zu kurz?

Eine zu kurze Phasenschaltung könnte der Grund dafür sein, dass in Merzenich auf der L 264 an der Kreuzung zum Steinweg Autofahrer bei Rot über die Ampel fahren. Seit langem schon fordern die Anwohner des Wohngebietes „Auf der Heide” Lärmschutzmaßnahmen.

Bei einem Treffen vor Ort hatte CDU-Gemeindebandsvorsitzender Bernd Ohlemeyer am Freitag (wir berichteten) den Anwohnern erklärt, dass ein weiteres Problem, nämlich die gefahrlose Überquerung der Tagebaurandstraße, vom Landesbetrieb Straßen in Angriff genommen wird. So denke man im Bereich des Wohngebietes entweder an eine Unterführung oder eine zusätzliche Ampelanlage.

Landesbetrieb informiert

Ob letzteres Sinn mache, bezweifelten die Anwohner in dem Wohngebiet. Ihre Erfahrung: Zahlreiche Autofahrer würden schon jetzt mit hoher Geschwindigkeit bei Rotlicht über die bestehende Kreuzung fahren. „Uns ist aufgefallen, dass die Ampelphasen sehr kurz geschaltet sind”, berichtet Melanie Mallmann von der Dürener Polizei auf Anfrage der „DN”. Mallmann: „An dieser Stelle passieren zwar nicht häufig Unfälle, aber wenn, dann hat es mit der Phasenschaltung zu tun. Wir haben darüber bereits auch das Straßenverkehrsamt und den Landesbetrieb Straßen informiert.”

Mehr von Aachener Nachrichten