1. Lokales
  2. Düren

Leopold-Hoesch-Museum und Papiermuseum Düren mit digitalen Angeboten

Digitales Angebot : Ein Museumsbesuch der anderen Art

Das Leopold-Hoesch-Museum und das Papiermuseum Düren bringen in der Coronavirus-Krise digitale Angebote auf den Weg, damit Kunstinteressierte nicht ganz auf Kunst und Papier verzichten müssen.

Das Leopold-Hoesch-Museum und das Papiermuseum Düren sind wie alle Kultureinrichtungen in Nordrhein-Westfalen zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 für Besucher bis auf weiteres geschlossen. Damit Kunstinteressierte in dieser Zeit nicht ganz auf die Auseinandersetzung mit Kunst und Papier verzichten müssen, hat das Museumsteam um Direktorin Anja Dorn verschiedene digitale Angebote weiterentwickelt und neu auf den Weg gebracht.

Das Papiermuseum Düren gibt den Besuchern seiner Website seit Kurzem einen Einblick in die Sammlung. Damit hat das Museum einen Teil seiner Dauerausstellung aus dem Analogen nun auch ins Digitale überführt. In dieser Rubrik werden kuriose und erstaunliche Objekte der Sammlung in regelmäßigem Wechsel aus- und vorgestellt, die eine ganz besondere Geschichte erzählen. Zu den bisher vorgestellten Exponaten zählt auch die kleinste Bibel der Welt, die mit einer Größe von 3,5 Millimetern das Vaterunser in sieben Sprachen beinhaltet. Wer Interesse hat: www.papiermuseum-dueren.de

Auf Facebook informieren das Leopold-Hoesch-Museum und das Papiermuseum Düren über die aktuelle Situation und Themen aus Kunst und Kultur und geben weitere Einblicke in die Sammlungen und Ausstellungen. Ein Besuch der Facebook-Seite lohnt sich: www.facebook.com/LHMPAP.

Kinder aufgepasst! Um etwas Farbe und Abwechslung in die Zeit der Corona-Krise zu bringen, rufen die Mitarbeiter der Museen zur kreativen Mitmach-Aktion auf. Ausgewählte Ergebnisse der Kunstaktion werden in den nächsten Wochen auf der Facebook-Seite @lhmpap mit dem Hashtag #kunstimkinderzimmer und zum Jahresende in der Ausstellung der Hoesch Talents 2020 im Leopold-Hoesch-Museum präsentiert.

Weitere digitale Angebote befinden sich in Planung. Die Museen informieren über alle Angebote und Neuigkeiten auf der Facebook-Seite @lhmpap und den Websites www.leopoldhoeschmuseum.de und www.papiermuseum-dueren.de.

Zurück zur Mitmach-Aktion „Mach dein Zimmer zur Kunstwerkstatt!“ Die Museen starten folgenden Aufruf: Die Schule ist geschlossen und du verbringst die meiste Zeit zu Hause? Ist dir langweilig, weil du nicht zum Spielen rausgehen darfst? So vieles ist nicht erlaubt, dabei hättest du gerade jetzt so viele Ideen? Dann mach jetzt mit bei unserer Kunstaktion und verwandle dein Kinderzimmer in eine Kunstwerkstatt! Uns interessiert, was deine Tage schön oder besonders macht.

Was bringt dich zum Lächeln? Manchmal sind es die ganz kleinen Dinge, die uns in solchen Zeiten fröhlich machen – lustige Ideen in deinem Kopf, eine tolles Buch oder ein spannender Film, ein Abenteuer mit deinem Kuscheltier oder die Sonne, die in dein Zimmer strahlt. Wir würden uns sehr freuen, wenn du deinen schönsten Gedanken oder dein persönliches schönes Erlebnis in ein Papierkunstwerk verwandelst und mit uns teilst.

Und so geht’s: 1. Mach dein Zimmer zur Kunstwerkstatt. 2. Kreiere dein eigenes Kunstwerk: Zeichne, male, klebe oder bastle deinen schönsten Moment aus, mit oder auf Papier. 3. Mach ein Foto, auf dem man dein Kunstwerk ganz sieht und gut erkennt und schick es bis zum 30. April mit deinem Namen und Alter an j.bruno@dueren.de.

Rückfragen beantwortet Jeannine Bruno, Leiterin Bildung und Vermittlung, unter j.bruno@dueren.de oder unter 02421/252594.